Zuletzt aktualisiert am: 26.02.2021

Liebe Kunstinteressierte, Geburtstags-Geschenke-Sucher, liebe Empathiker!

Durch die Coronapandemie sind viele Menschen unschuldig in finanzielle Not geraten. Das sind vor  allen Dingen alleinerziehende Väter oder Mütter, in Kurzarbeit betroffene Familien, Arbeitslosigkeit, Gastromiebetriebe oder Soloselbständige, Studenten ohne Job zur Finanzierung des Studiums, Künstler ohne Konzerte und Theaterauftritte.

Um Menschen in dieser schwierigen Situation finanziell zu unterstützen, wurde „Kunst für Corona“ ins Leben gerufen – eine Plattform, über welche durch den Verkauf von gespendeten Kunstwerken, Geld für einen guten Zweck gesammelt werden kann. Der Erlös geht am Ende des Projektes an die Bürgerstiftung Neumarkt, die bereits im Oktober einen eigenen Corona-Hilfsfonds aufgelegt hat.

Die Idee dazu hatte die Pensionistin Mechthild März. Dafür sammelte sie viele Kunstwerke von Künstlern des Kunstkreises Jura Neumarkt, der Berchinger Kunstgilde, dem schmalen Grat, Kunst Lauterhofen und vom Kunstkreis im Schloss Postbauer-Heng, Kunsthof Klapfenberg.

Aber auch viele Hobbykünstler spendeten für die Sammlung, sogar Menschen mit Behinderung von der Regens-Wagner-Stiftung Berching und Holnstein. Viele Menschen wollten die Aktion mit einem Kunstwerk unterstützen. Unterstützt wurde sie dabei von Brigitte Simbeck, Mitglied Kunst im Schloss Postbauer-Heng.

Für diese Aktion erstellte die Firma Schmer.IT GmbH aus Neumarkt kostenlos eine Homepage mit allen gespendeten Kunstwerken und den nötigen Infos zu den Künstlern und Kunstwerken. Die Preise bestimmten die Künstler selbst und so kann man manches Schnäppchen erwerben.

Die Vorgehensweise zum Erwerb eines Kunstwerkes auf der Homepage ist denkbar einfach: Homepage durchstöbern, einen oder mehrere Favoriten aussuchen und in den Warenkorb legen. Erst beim Kauf gibt man seinen Namen, seine Adresse und E-Mail-Adresse an. Im Anschluß erhält man eine Bestätigung per E-Mail mit der Kontoverbindung. Die Kunstwerke werden direkt aus dem Angebot genommen – schnell sein lohnt sich also!

Sobald der Betrag auf dem Konto erscheint kann man das Kunstwerk oder die Kunstwerke bei Mechthild März in Sengenthal, Sportheimstraße 10 abgeholt werden. Der Sportverein Sengenthal stellte der Aktion den Gymnastikraum zur Verfügung , da er wegen Corona momentan nicht genutzt werden kann. Spezielle Abholzeiten sind festgelegt. Vielen Dank an dieser Stelle an den Sportverein Sengenthal!!

Das Neumarkter Tagblatt und die Neumarkter Nachrichten brachten am 3. Adventswochenende einen Bericht zur Aktion und veröffentlichten die Daten der Homepage. So konnte man schon an diesem Wochenende alle unterschiedlichen, gespendeten Kunstwerke anschauen, egal ob es Papier- oder Textilkunst, Holzobjekte oder Aquarelle sind. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!!! Vielleicht werden ja auch noch Geburtstagsgeschenke gesucht.

Auf der Website kann man sicher fündig werden und die Käufer bekommen die Kunstwerke problemlos und schnell!!! Falls es noch Künstler*innen gibt, die Mechthild März noch nicht besuchte, aber gerne ein Kunstwerk für diese Aktion spenden möchten können diese sich gerne an die Pensionistin wenden. Die Kunstwerke werden dann persönlich abgeholt und auf die Homepage gestellt – mit allen nötigen Infos!

Ab 14. Dezember braucht die Spendenaktion

Sie?

Ja, Sie!

Wir möchten einen möglichst hohen Betrag für existenzbedrohte Menschen erzielen und diesen dann an die Bürgerstiftung Neumarkt überreichen! Bitte kaufen Sie für sich oder Ihren Lieben ein Kunstobjekt aus der Sammlung und unterstützen so Menschen, denen es nicht so gut geht oder gar in ihrer Existenz bedroht sind!!!

Falls jemand kein Kunstobjekt braucht oder jetzt nichts dabei ist, was ihm gefällt, bitte immer wieder nachschauen. Aufgrund der vielen Sachspenden sind einige Bilder noch nicht katalogisiert! Diese werden regelmäßig hochgeladen. Zusätzlich werden voraussichtlich bis Ende Februar noch Kunstwerke hineingestellt, die noch gespendet werden. Es lohnt sich!

Zum Schluss möchte ich mich ganz ausdrücklich bei den Künstler*innen für Ihre Zeit, die  interessanten Gespräche, Ihren großzügigen Spenden und den Einblick in die Welt der Kunst bedanken. Der Kontakt mit Ihnen war für mich sehr interessant und bereichernd.

Herzliche Grüße
Mechthild März

Ein Auszug der Kunstwerke

Menü